Bleiben Sie auf dem Laufenden zu Trends, Hintergründen und aktuellen Projekten im Bereich Standortmarketing, Standortentwicklung und Wirtschaftsförderung – mit unserem Blog. 

Personas in der Wirtschaftsförderung

von Markus Müller

Die Wirtschaftsförderung spielt eine entscheidende Rolle bei der nachhaltigen und innovativen Entwicklung von Regionen und Ländern. Eine effektive Strategie zur Steigerung wirtschaftlicher Aktivitäten ist die gezielte Akquisition von Wunschbranchen und -unternehmen und der damit einhergehenden zielgerichteten Standortentwicklung. Um diesen Prozess zu optimieren und sicherzustellen, dass die angestrebten Ziele erreicht werden, ist die Erstellung von präzisen Personas für die entsprechenden Branchen und Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

 

Corporate Persona A3 Muster

Download Musterbeispiel Corporate Persona als PDF

 

Was sind organisationale Personas?

Personas sind im landläufigen Sinn detaillierte, fiktive Charakterprofile, welche die demografischen Merkmale, Verhaltensweisen, Bedürfnisse und Ziele einer Zielgruppe repräsentieren und bei der Entwicklung zielgerichteter Strategien in verschiedenen Bereichen wie Marketing und Produkte- und Dienstleistungsentwicklung eingesetzt werden. In der Regel werden in Personas Menschen beschrieben. Personas funktionieren aber auch sehr gut für Organisationen und Unternehmen. Die Vorteile, welche Wirtschaftsförderungsorganisation mit der Verwendung von organisationalen Personas erzielen können, werden nachfolgend detailliert beschrieben.

 

Verständnis der Zielbranchen durch detaillierte Personas

Die Erstellung von Branchenpersonas ermöglicht es Wirtschaftsförderungsagenturen, die einzigartigen Merkmale und Bedürfnisse bestimmter Sektoren zu verstehen. Dieses Verständnis ist entscheidend für die Identifizierung von potenziellen Unternehmen, die in diese Branchen passen. Durch detaillierte Personas können wirtschaftsfördernde Organisationen tiefe Einblicke in die Struktur, Herausforderungen, Chancen und «Pains» einer Branche gewinnen, was die Grundlage für eine gezielte und erfolgreiche Akquisition und eine entsprechende Standort- und Brachenentwicklung bildet. Richtig Kraft entfalten die Personas dann, wenn man diese mit einem typischen Vertreter der Zielbranche zusammen ausfüllt und so deren Bedürfnisse und Sorgen aus erster Hand erfährt. Die Personas sollen hernach durch den gesamten Ansiedlungsprozess führen. Sie sorgen dafür, den eigentlich Fokus nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Anpassung der Akquisitionsstrategie an Unternehmensbedürfnisse

Die Erstellung von Personas für potenzielle Zielunternehmen ermöglicht es Wirtschaftsförderungen, ihre Akquisitionsstrategie präzise auf die Bedürfnisse und Ziele dieser Unternehmen auszurichten. Durch die Identifizierung von Unternehmenspersonas können Agenturen besser verstehen, welche Art von Unterstützung, Anreizen oder Ressourcen für die anvisierten Branchen und Unternehmen am attraktivsten ist. Dies trägt dazu bei, massgeschneiderte Angebote zu entwickeln, die die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Akquisition erhöhen.

 

Verbesserung der Kommunikation und Beziehungsgestaltung

Die Schaffung von detaillierten Personas für Branchen und Unternehmen ermöglicht es Wirtschaftsförderungen, gezieltere und effektivere Kommunikationsstrategien zu entwickeln. Durch die Kenntnis der spezifischen Bedürfnisse, Werte und Herausforderungen können Agenturen ihre Botschaften und Angebote so gestalten, dass sie für potenzielle Zielunternehmen ansprechender sind. Dies fördert eine bessere Beziehungsgestaltung und erhöht die Chancen einer erfolgreichen Akquisition.

 

Risikominderung durch präzise Zielgruppenansprache

Die Erstellung von Branchen- und Unternehmenspersonas ermöglicht es Wirtschaftsförderungen, Risiken besser zu identifizieren und zu minimieren. Durch die Fokussierung auf Unternehmen, die gut zur Wirtschaftsstruktur und den Zielen einer Region passen, wird das Risiko von Fehlinvestitionen reduziert. Dies fördert eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und stärkt die Resilienz gegenüber externen Einflüssen.

 

Förderung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit

Die detaillierte Analyse von Branchen und Unternehmen durch Personas schafft die Grundlage für innovative Ansätze und Ideen. Wirtschaftsförderungen können durch das Verständnis der Herausforderungen und Bedürfnisse von Unternehmen in bestimmten Sektoren innovative Programme und Initiativen entwickeln. Dies trägt nicht nur zur Förderung von Innovation bei, sondern stärkt auch die Wettbewerbsfähigkeit der Region im globalen Markt.

Das Ausfüllen einer Corporate Persona kommt einem Perspektivenwechsel gleich. Dieser hilft Wirtschaftsförderungsagenturen dabei, die echten Bedürfnisse von Wunschbranchen und -organisationen zu erkennen und darauf aufbauend kreative Ideen zu generieren, den Standort so zu entwickeln, damit er für die Zielbranche attraktiv wird. Dazu folgendes Beispiel: In einem Empathieprozess (siehe dazu auch den Artikel https://www.soulworxx.com/post/design-thinking-fuer-standorte) wurde erkannt, dass eine Industriebrache für ein Hightech-Unternehmen nur dann interessant sein wird, wenn diese eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr bieten kann. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, könnte der Standort dahin wirken, dass bspw. eine neue Busverbindung die Brache erschliessen wird. Nur ist dieses Vorgehen in den meisten Fällen nicht sinnvoll, da so viele bürokratische, finanzielle und politische Hürden genommen werden müssen, dass der ÖV-Ausbau schnell einmal zehn bis fünfzehn Jahre in Anspruch nimmt. In einem solchen Fall sind Kreativprozesse, wie sie im Design Thinking implementiert sind, viel ziel- und nutzerorientierter. So könnte eine kreative Idee bedeuten, dass man zusammen mit Senior:innen oder Arbeitssuchenden einen innovativen Shuttle-Service konzipiert und betreibt. Ein solches Konzept benötigt für die Planung und Umsetzung vielleicht fünf bis sechs Jahre und nicht zehn bis fünfzehn.

 

Fazit: Die strategische Bedeutung von Personas in der Wirtschaftsförderung

Die Erstellung von Personas für Zielbranchen und -unternehmen ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Wirtschaftsförderungsstrategie. Durch das präzise Verständnis für die Bedürfnisse von Unternehmen können Agenturen ihre Ressourcen effektiv einsetzen, die Kommunikation verbessern, Risiken minimieren und Innovation fördern. Eine strategische Akquisition, basierend auf sorgfältig erstellten Personas, legt den Grundstein für nachhaltiges Wachstum und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit einer Region oder eines Landes im globalen Wirtschaftsumfeld.

Partner:

Image